Test Roadshower.com Solardusche

Ebenfalls interessant

8 Kommentare

  1. Udo sagt:

    Sehr gut Stefan, schön ausführlich und die idee mit dem Fahrradträger find ich genial. Wie sieht es denn mit geöffnetem Dach aus? Lässt sich die Heckklappe trotzdem öffnen?

    • Stefan sagt:

      Guter Punkt! Passt ebenfalls, die Heckklappe lässt sich dann sogar ganz öffnen. Hab’s gleich mal mit Photos im Artikel ergänzt – danke und einen schönen Urlaub noch 🙂

  2. Robert sagt:

    Hallo Stefan,
    kurze Frage am Rande, die eigentlich garnichts mit dem eigentlichen Thema hier zu tun hat:

    Auf deinen Bildern habe ich gesehen, dass du für die oberen schwarzen Krallen des Heckträgers, also an der oberen Heckklappenkante, wo der Fahrradträger fixiert wird, zum Schutz des Lackes so schwarze Gummiunterlagen benutzt. Um was handelt es sich hier genau? Was benutzt du hier?
    Ich frage deshalb, da bei uns in diesem Bereich die Heckklappe neu lackiert werden musste und die schwarzen Krallen mit der Original-Schutzklebefolie von VW den Lack eindrücken, da er in diesem Bereich nicht mehr so hart und widerstandsfähig ist wie früher, obwohl die Instandsetzung von VW vorgenommen wurde.

    Vielen Dank für deine Antwort!

    P.S.: Und zum Thema selbst: Ich habe die Roadshower bereits schon auf mehreren T3 Vanagons, die in den Staaten so rumfahren, gesehen…einfach genial! Ich selbst habe mir auch schon überlegt, sie uns aufs Dach zu schnallen…Vielleicht ist dein Artikel nun noch ein zusätzlicher Anstoß 😉

    • Stefan sagt:

      Hi Robert, da habe ich seit Jahren einfach einen aufgeschnittenen Fahrradschlauch drunter.

      Moosgummi wird auch verwendet, ist aber nicht verwitterungsfest und gammelt am Lack fest.
      Die originalen oder selbstgeklebte Folien verziehen sich und lassen Abdrücke …

      Mit dem Schlauch habe ich das alles nicht :]

      • Robert sagt:

        Hallo Stefan!
        Vielen Dank für deine Antwort! Deine Lösung ist so genial wie einfach. Top! Das probiere ich aus!
        Außer dem Fahrradschlauch hast du nichts weiter verwendet? Also liegt bei dir der große schwarz gummierte Bereich der Halterung oben einfach auf dem Lack auf oder hast du diesen Bereich des Lackes noch irgendwie geschützt?
        Und bei den unteren Klammern hast du sonst auch nichts außer dem Schlauch verwendet?
        Servus Robert

        • Stefan sagt:

          Hi Robert,

          Oben und Unten ist nur Fahrradschlauch zwischen den Haltern und dem Lack.

          Er ist je etwa 2cm breiter zugeschnitten, als die zugehörigen Halter.
          Der Länge nach aufgeschnitten lege ich ihn oben einfach vor dem Einhängen in Höhe der Scharniere auf.
          Unten lege ich ihn auf beiden Seiten in die Halter selbst.
          Im Anschluss brauche ich dann nur noch Einhängen und Festschrauben.

          Gute Grüße
          Stefan

          • Robert sagt:

            Hi Stefan,

            nochmals vielen Dank für die Info.
            Klasse und super Lösung von dir, bei der nächsten Montage werde ich’s auch so montieren.

            Viele Grüße
            Robert

          • Stefan sagt:

            Danke Robert, sehr gerne.

            cu
            Stefan

Werde Fan vom kleinen, großen Bus.schliessen
oeffnen