VW Crafter Camper Ausbau „SpaceCrafter“

Zusammen mit Volkswagen Nutzfahrzeuge rief die Zeitschrift promobil zu einem Grundriss-Wettbewerb auf: Gestalten Sie den Innenraum des neuen VW Crafter! Als Basis diente der Kastenwagen in der Variante L3H3 (Länge: 5,99 m, Höhe: 2,59 m, Radstand: 3,64 m).
Entdeckt im Artikel den Crafter Camper Ausbau vom kleinen, grossen Bus.

Crafter Camper Ausbau Grundkonzept

Wie bei allen Nutzfahrzeugen spielt Vielfalt eine grosse Rolle beim neuen Crafter. Die Bandbreite der möglichen Ausstattungen ist enorm, die Ausbauten als Transporter sind extrem vielfältig.

VW Crafter Camper-Ausbau SpaceCrafter

VW Crafter Camper-Ausbau SpaceCrafter

Wenige Ausbauten tragen einer solchen Flexibilität Rechnung. Die meisten Grundrisse kennen wir seit Jahrzehnten und der Möbelbau im klassischen, fest ausgebauten Camper überrascht selten.
 Der Ausbau zum Camper wird von Fachbetrieben übernommen, in denen aus bestehenden Baukästen „nach Kundenwunsch“ zusammengeschraubt wird. Alternativ erfolgt die Umgestaltung aus – teilweise – denselben Systembaukästen oder spontan, für den Wochenendtrip oder Urlaub, mit fertigen Modulen und vielen Kompromissen.

Das Konzept vom „SpaceCrafter“ übernimmt das Grundfahrzeug vom Transporter mit Befestigungsschienen an Universalboden, Decke und Wänden. Sämtliche Ausbauten sind als vollwertige Einzelmodule ausgeführt, die einfach von privat eingesetzt werden können. Schnell an verschiedenen Positionen zu befestigen, ist der Platz immer optimal genutzt – für bis zu vier Personen, mit Motorrad, Bikes, Surfboards, …
Die Variante als Transporter im Alltag lässt sich dabei kurzfristig bei Bedarf wiederherstellen.
Die verwendeten Teile des unviversellen Systems und ihre Kombination untereinander erlauben die individuelle Gestaltung eines vollwertigen Campers, Surfmobils, Wochenendvans, Digitalnomadenzelt … nach den eigenen Vorstellungen: #VANLIFE!

 

Verwendete Materialien

Leichte Materialien lassen den Verbrauch nicht explodieren und erhalten Performance und Handling im Verkehr. Klare Konturen, ebene Fronten und freundliche, helle Farben bleiben zeitlos, erlauben auch hier die schnelle Umsetzung eigener Gestaltungswünsche und geben dem Innenausbau großzügig Raum.

Schichtholz Material

Schichtholz Material zum Camper Ausbau

Aluminium Dibond Platte

Aluminium Dibond Platte zum Camper Ausbau

Glänzend weiss lackierte Oberflächen

Glänzend weiss lackierte Oberflächen

Funktionaler Grundriss

Der Innenraum bleibt in voller Größe erhalten – abzüglich eventueller, zusätzlicher Dämmung und Verkleidung.

Zusätzlich wird der zur Verfügung stehende Raum durch Aussteller im Heck vergrößert.
Die einzelne oder zweigeteilte Zusatzfläche verschwindet unterwegs im Unterboden oder aber hochgeklappt hinter den Türen.

Crafter Camper Ausbau Grundriss

Crafter Camper Ausbau Grundriss

In Gebrauchslage wird die Fläche in den Türen fest verankert und bietet dann zusätzlichen Freiraum, z.B. als Terrasse. Dahinter ist dann tagsüber Platz für Sofa und Arbeitsplatz neben der verstauten Dusche.

Arbeitsplatz, Wohnzimmer, Balkon und Küche und Bad im SpaceCrafter

Arbeitsplatz, Wohnzimmer, Balkon und Küche und Bad im SpaceCrafter

Auch zum Träumen unter freiem Himmel lädt der freie Platz am Heck ein.

Hängematte unter freiem Himmel im SpaceCrafter

Hängematte unter freiem Himmel im SpaceCrafter

Der Stauraum, als Taschen unter den Betten in Zurrschienen befestigt, „verschwindet“ platzsparend an der Wand, wenn diese hochgeklappt werden.

 

Autarker Aufbau

Das Dach bietet ein Deckenlicht und Dunstabzug für Koch- und Duschplatz. Ein Solarmodul auf dem Dach und Wasserversorgung im Unterflur machen den Camper autark.

Dachaufbau mit Deckenlicht, Dunstabzug und Solarmodul/en

Dachaufbau mit Deckenlicht, Dunstabzug und Solarmodul/en

Mit dem Heckzelt mit Magnetbefestigung ist der extra Platz zum Schlafen und auf dem Stellplatz ruckzuck isoliert. Fenster oberhalb der Fensterflächen und im Dach machen den Crafter zum 5-Millionen-Sterne-Hotel.

Heckzelt mit Magnetbefestigung über den Flügeltüren am SpaceCrafter

Heckzelt mit Magnetbefestigung über den Flügeltüren am SpaceCrafter

Beide Aufsteller im Heck, fahrer- und beifahrerseitig, können zum Boden abgesenkt werden und dienen dann als Rampe für Motorrad, Roller, Fahrrad o.a.

Der Esstisch findet mit zusammengeklapptem Bein im Camper oder mit ausgestelltem Dreibein standsicher auch draußen Platz.

Die abklappbaren Betten mit komfortabler Bespannung aus 60mm Polstergurten können an den Wand- und Deckenschienen abgehangen und gesichert werden oder ….

Seitenansicht vom Crafter Camper, Grundriss Innen mit Tisch

Seitenansicht vom Crafter Camper, Grundriss Innen mit Tisch

… im erweiterten „Plusheck“ eingehangen werden.

Küchenblock und alle 4 Betten im sind mehrfach versetzbar

Küchenblock und alle 4 Betten im sind mehrfach versetzbar

Die Küchenmodule mit -1- Spüle und Schneideplatz, -2- Kochstellen oder -3- Kochstelle und Spüle sind frei auf den Bodenschienen zu arrettieren und zum Kochen draußen herausstellbar. Die Module sind ausreichend dimensioniert, das in ihnen auch große Kühlboxen problemlos und frei zugänglich unterkommen. An jeder Fahrzeugseite mehrfach und in zwei Höhen verfügbare Stromanschlüsse versorgen die Kühlung, Lampen und Netzteile mit Strom.

Die anklappbare und ins Heck versetzbare Duschbox entsorgt das Wasser in einen Unterflur-Wassertank. Die Dusche erhält das Wasser einfach aus der Spüle nebenan. Eine mobile Toilette findet in der Duschbox sicheren Platz. Der Duschvorhang ist an einem Bogen in der Deckenschiene befestigt.

Anklappbar: Duschblock und Betten

Duschblock und Betten sind jeweils anklappbar

Neue Größe

Mit angeklappten, gesicherten Betten und zugeklappter Duschbox ergibt sich auch während der Fahrt maximaler Stauraum und Platz für zusätzliche Sitze.
Die Taschen für Bekleidung, Ausrüstung usw. bleiben unterhalb der Liegeflächen in jeder Position zugänglich.

Schlafen für vier in Längsrichtung und unter freiem Himmel

Schlafen für vier in Längsrichtung und unter freiem Himmel

Vier Erwachsene finden in bis zu vier 2m Betten in Längsrichtung angenehm Schlaf.

Gewonnen?!

Leider nein :/
Aber vielleicht findet die hier vorgestellte Idee vom VW Crafter-Ausbau als „SpaceCrafter“ an anderer Stelle fruchtbaren Boden …?
Bei Interesse an der Verwendung der Ausgestaltungen, Designs und Grundrisse Anfragen bitte per E-Mail
.

 

Link zum abgelaufenen Wettbewerb: http://www.promobil.de/leser-aktion-grundriss-gestalten-und-gewinnen/

Das könnte Dich auch interessieren...

Werde Fan vom kleinen, großen Bus.schliessen
oeffnen