Meine Highlights beim Caravan Salon 2017

Der CARAVAN SALON DÜSSELDORF 2017 ging mit einer knappen Viertelmillion Besuchern als bestbesuchter seiner Geschichte zu Ende. **wow**
Welche Highlights von den erwarteten konnten überzeugen? Der California XXL? Was gab es an Überraschungen? Lest selbst.

Lunar Caravans

Die neu gegründete Lunar Campers Ltd. stellte den (ehem. Wellhouse) Terrier auf Ford Basis vor.
Im Grundriss bleibt er klassisch, die Verarbeitung ist britisch großzügig bei der Verwendung von Leder und bei den Spaltmaßen.

Lunar Terrier Frontansicht

Lunar Terrier Frontansicht

Lunar Terrier Seitenansicht

Lunar Terrier Seitenansicht

Klassisch: Fahrgastraum, Bank, Tisch, Heckausbau.

Lunar Terrier Fahrgastraum

Lunar Terrier Fahrgastraum

Lunar Terrier Heckausbau

Lunar Terrier Heckausbau

Toll: Auch Solar (100 Watt Panel) ist ab Werk zu haben.

 

Zur Herstellerseite …

Ein Highlighchen 😉

PÖSSL

Endlich mal den Campster live angeguckt:
Nichts neues zu entdecken, kleines Geschränk, der herausnehmbare Küchenblock mit Standardelementen gebaut und so z.B. zwar draußen, leider aber nicht aber von draußen zu benutzen.
Immerhin ist der Stauraum darin auch von außen zugänglich.

PÖSSL Campster Seitenansicht

PÖSSL Campster Seitenansicht

Bei jedem Sitzen eine kleine Erinnerung an das gewählte: Logostickerei an der Sitzbank. Für die unerwünschte Werbung gibt es leider keinen Preisnachlass.

PÖSSL Campster Fahrgastraum

PÖSSL Campster Fahrgastraum

Zu den Schienen im Boden gibt es – aufpreispflichtig – eine Versicherung gegen Bänderdehnung, -riss und Beinbruch. Ne, ist ein Scherz, die Schienen sind aber die mit Abstand weitesten und weder für die Optik, noch überhaupt ein erkennbarer Gewinn. Zumindest eine Gummilippe oder sonstige Abdeckung ist in meinen Augen ein Muß.

PÖSSL Campster Schienensystem

PÖSSL Campster Schienensystem

 

Unter der Sitzbank: Hebelgewirr und weder Stauraum, noch eine Möglichkeit, etwas durchragen zu lassen.

PÖSSL Campster Schienen und null Stauraum unter der Sitzbank

PÖSSL Campster Schienen und null Stauraum unter der Sitzbank

Als Preisbrecher positioniert liegt er leider – einigermaßen ausgestattet – gleich auf mit Ausbauten auf VW Bus Basis. Schade.

Zur Herstellerseite …

Kein Highlight nich.

Truma

Truma’s neues Bluetooth Level Control erlaubt das Ablesen des Gasstandes per Smartphone.
Ob das auch ohne den teuren extra Hub aka „Truma iNet Box“ möglich ist/werden wird?
Antwort: Nein. Damit leider preislich für das einzelne Gimmick völlig unattraktiv :/

Truma Level Control Bluetooth

Truma Level Control Bluetooth

Vielleicht mal selbst einen Dometic Gas Checker für Bluetooth zugänglich machen?
Hat’s schon wer gemacht?

Zur Herstellerseite …

Highlight? Nope.

TerraCamper

Auf Photos sieht das neue und hauseigene XTREME OPEN SKY Hochdach schon ziemlich lecker aus, finde ich. Live sieht es noch viel besser aus! **schockverliebt**

terracamper T6 Terock von vorne

terracamper T6 Terock von vorne

Zum Aussehen kommt noch die Funktion: Endlich passt eine Matratze unter das Aufstelldach die den Namen auch verdient und nicht anderweitig als Topper für einen Bruchteil über die Theke geht,
darunter Tellerfedern. Im XTREME OPEN SKY Hochdach passt alles inklusive Bettswäsche auch in das geschlossene Dach. Unter freiem Himmel wird sich traumhaft schlafen lassen <3

terracamper Terock T6 Innenraum

terracamper Terock T6 Innenraum

Durch den festen Anschlag am Bus ist das Dach sehr verwindungssteif und wackelt auch auf Islandtouren nicht im Wind.

terracamper T6 Terock Seitenansicht

terracamper T6 Terock Seitenansicht

Zur Herstellerseite …

Highlight! 😀

Nebenan, bei den SpaceCampern gab es eine neue Verdunklung für die Seitenfenster zu sehen, inklusive ausstellbarer Belüftungsöffnung.

SpaceCamper Verdunklung Seitenfenster

SpaceCamper Verdunklung Seitenfenster

Zur Herstellerseite …

Volkswagen

Studie California XXL

Volkswagen stellte das Konzept „California XXL“ auf Basis des neuen Crafter vor.
Die Studie bietet Platz für bis zu vier Personen und steht bereits funktional auf den eigenen Rädern.
Die Raumaufteilung mit Längsbett hinten, Küche an der Schiebetür und Nasszelle in der Mitte ist bekannt.
Vor allem bei der eingesetzten Elektronik und Dach zeigt die Studie, wo die Reise – auch bei anderen Herstellern – hingehen wird …

California XXL Front

California XXL Front

Zum Zugang bewegt man sich am weit in die Tür stehenden, starr verbauten Küchenblock vorbei.
Clever: Darunter und von außen zugänglich befindet sich eine Staubox für die Schuhe u.a.
Nett gedacht: Kühlschrank und Eisfach sind ebenfalls von außen an der Seite vom Küchenblock zugänglich – aber mini und, kaum geöffnet ist die Kühlung dahin. Weitere Kühlfächer befinden sich oberhalb des Küchenblocks. Energieeffizient ist anderes.

Kochstellen im VW California XXL

Kochstellen im VW California XXL

Ob nun das Bad als ausfahrbares Slideout (ausgezogen separiert es Schlaf- und Wohnbereich), integrierter Beamer im Schlafbereich, vor der Verwendung elektrisch auszufahrende Kochstellen (plane Oberfläche wenn es eingefahren ist, aber lass mal das Wasser überkochen …), verdunkelbares und ebenfalls beleuchtetes Kunststoff-Glasdach über die gesamte Länge, LED „Ambiente“ Beleuchtung (wie haben es nur Generationen ohne innen beleuchtete Schränke, geschweige denn ein Ambiente geschafft?) … alles ist voll integriert, verbaut und meist per (iPad) Tablet bedienbar. Hoffentlich ist das WLAN sicherer als die Funkschlüssel.
Schön: Knöpfe und z.B. Handtuchhaken sind in den Verkleidungen integriert.

Ein Glasdach wird auch beim BUZZ vorhanden sein, die Elektronik sicher nicht weniger.
Dazu kommen dann die Batterien im Unterboden, Airbags, …
Als Ausbauer mal eben das frisch ausgedachte Zubehör ans Blech oder Verkleidung bringen wird darauf und daran kaum mehr möglich sein.
Spannend …, aber ich schweife ab …!

Das obere Bett wird, wie noch aus dem Exclusive u.a. bekannt, aus dem Alkoven herausgezogen, ist mit 170 cm aber kurz geraten. Die Leiter zum Aufgang liegt im Heckstauraum und sperrt aufgebaut den Durchgang am und zum stillen Örtchen :/

Stilles Örtchen im California XXL

Stilles Örtchen im California XXL

Dank des Glasdachs entfällt auf den ersten Blick der Transport von Kanu, Surfboards u.ä.
Mit dem an anderer Stelle als „moderner Hecküberhang“ und „Yachtheck“ umschriebenen Gesäß wird der Transport von Fahrrädern auf einem Kupplungsträger abenteuerlich; darüber, am modernen …, sicher ausgeschlossen?
Wieder clever: Auf den Seiten des Hecks befinden sich Wasser, Gas- und Stromanschlüsse zur Einspeisung und Entnahme.
Zum Stauraum darunter – bitte auf die Knie – geht es unter einer halben Heckklappe; in Serie hoffentlich nicht mit den für einen Kinnhaken zu habenden Dämpfern. Immerhin kann sperrigeres, wie z.B. ein Surfbrett – unterhalb des Bettes in den Innenraum durchreichen. Würde der jetzt sehr hoch angesetze Heckbereich doch noch zur Sitzecke, wird es hier auch  mit dem durchreichen nichts mehr.
Baut VW eigene Heck- und Dachträger für flexiblere Transportmöglichkeiten oder wird es ein „lifestyle“ Wohnmobil für Städtetouren – übrigens zunehmend auch und gerne mit (e)Bikes unternommen?

Heckbett und Deckenlicht im California XXL

Heckbett und Deckenlicht im California XXL

Zu den nach oben offenen 220V Steckdosen am Esstisch gibt es für die ersten 100 Käufer gratis Stricknadeln dazu >;)
Anstatt der Dusche geniesst man gerne den frisch gebrühten Kaffee vom Automaten oberhalb des Sitzplatzes, einfach laufen lassen. Sind die Leitungen von Wisch- und Frischwasser umgesteckt klappt das ganz prima, der Kaffee schmiert aber etwas auf der Windschutzscheibe ;D

Weiter zum Fahren – die Niveauregulierung der Luftfederung gleicht auch im Stand kleine Unebenheiten aus.Das wäre doch auch etwas für den kleinen Cali?

Mein Highlight im XXL California: Fahrer- und Beifahrersitz lassen sich im geschlossenen Fahrzeug, ganz ohne die Türen öffnen zu müssen, drehen. Bitte, bitte auch im nächsten kleinen California! … dann vielleicht auch gleichzeitig noch höhenverstellbar?
Matthias Müller: „Machen Sie’s doch einfach. Mal schauen, was passiert.“ 😉

Eine Designstudie mit hier und da einem Highlight.

VW California Reisemobil

Im California Modelljahr 2018 kommt endlich die zweigeteilte Abdeckung der Küchenzeile.
Beim Kochen kann die Abluft endlich abziehen, bei der Vorbereitung hilft die extra Stellfläche.
Auch als „Durchreiche“ ist das dann zu erreichende, offene Fenster hilfreich.
Der Abwasch findet auf der Platte über den Kochstellen platz. Leider ist die Oberfläche noch immer glattes Glas. Etwas griffigeres wäre wünschenswert – ist aber schnell selbst gebastelt, siehe „IKEA DIY  Bushacks“.

Abdeckung der Kochstelle im VW California Modelljahr 2018

Zweigeteilte Abdeckung der Küchenzeile im VW California Modelljahr 2018 – Kochstelle

Abdeckung der Spüle im VW California Modelljahr 2018

Zweigeteilte Abdeckung der Küchenzeile im VW California Modelljahr 2018 – Spüle

Der Fotoboden in „Holzoptik“ und Plastikhaptik bleibt unansehlich, glatt und fusskalt, passt imho eindeutig nicht zur restlichen Verarbeitung. Andere Hersteller und Ausbauer zeigen wertigeres, MB (auch) nicht.

VW California Holzoptik

VW California Fussboden: Holzoptik und Plastikhaptik

… ein kleines(!) Highlight 🙂

Überraschung Nr 1 – nest by egoe

Aus Tschechien kommt ein neues Modulsystem auf Vollauszügen für VW Busse.
Der Stil ist frisch und hat clevere Details: Spätestens beim Nicht-Kartuschen-Kocher hatten Sie mich abgeholt.

nest by egoé Heckausbau mit Vollauszug

nest by egoé Heckausbau mit Vollauszug

Die Module sind sehr funktional und praktisch ausgelegt, dito der Demo Bus Ausbau.
Im gezeigten Bus wurde der Himmel nur zu etwa einem Drittel weggenommen. Der Klimahimmel kann so original verbleiben und ist immer noch mehr als ausreichend Platz für Aufstieg ins Dachgeschoss, Licht und Kopffreiheit vom aufgestellten Zeltbalg.

Dachstausystem unter dem Bett von nest by egoé

Dachstausystem unter dem Bett von nest by egoé

Der kleine Tischblock schien mir sehr niedrig, passt aber direkt in die vorhandenen Schienen und bietet extra Stauraum in Griffweite und einfachem Zugriff.

Tischbox im Schienensystem von nest by egoé

Tischbox im Schienensystem von nest by egoé

Neben, leider weniger überzeugenden – da nur mit einem offenen Fach und nur wenig mehr als fenstertief, Fenstertaschen zeigte der Hersteller auch eine Dachstaubox für Multivan, Caravelle und Co.
Die von vorne wie hinten zugängliche, leichte Stoffbox wird an zwei Alustreben und vier Punkten ans Dach angeschraubt.

Einsicht in die Dachstaubox nest by egoé

Einsicht in die Dachstaubox nest by egoé

Die Heckseite klappt praktischerweise zur Verdunklung nach unten und enthält Platz für Kosmetik u.a.

Offene Dachstaubox und Verdunklung von nest by egoé

Offene Dachstaubox und Verdunklung von nest by egoé

Zur Herstellerseite …

Highlight Multivan Camping Ausbau!

Überraschung Nr 2 – Der Kompanja

Auf Basis vom Renault Trafic III Transporter entstehen in Brühl frische Camper.
Der erste Blick lässt klassisches und altbekanntes vermuten, tatsächlich lohnt sich ein zweiter!

Kompanja Campervan

Kompanja Campervan

Von unten nach oben, der Reihe nach:

Der Fussboden ist ein weichmacher- und chlorfreier Teppich. Der dünstet nicht und kann sorgenfrei direkt barfuss betreten werden. Im Boden eingelassen sind einfache Zurrschienen. Hier finden die zwei einzeln klappbaren, optional vier Einzelsitze platz.

Kompanja zu sechst

Kompanja passt auch zu sechst

Dank der U-förmigen Füße unterhalb kann sperriges, z.B. eure Boards, durchgeschoben werden.
Beide wiegen nicht die Welt und verschwinden ruck zuck unterhalb(!) des Bettes oder fliegen kurzerhand raus.

Kompanja Stauraum unter dem Heckbett

Kompanja Stauraum unter dem Heckbett

Das Bett steht auf vier Füßen, darunter ist Stauraum ohne Ende oder auch Platz für einen Hund.
Für Haustiere lässt sich das Bett unterhalb dazu einfach einkleiden.

Kompanja Heckausbau - superflexibel

Kompanja Heckausbau – superflexibel

Auf dem Bett befindet sich ein doppelter Lattenrost. Doppelt? Ja, eine Hälfte verbleibt, die andere wird einfach über die Vordersitze gezogen – fertig ist das komfortable Doppelbett.

Chef baut selbst - Christoph von Kompanja

Chef baut selbst – Christoph von Kompanja

Das Geschränk ist flach aber funkional, der Heckauszug optional, alles in feinem Möbelbau.
Man verbaut was man verstaut 😉

Möbelbau im Kompanja

Möbelbau im Kompanja

Zur Herstellerseite …

Highlight ökologisch durchdachter Ausbau!

Aller guten Dinge … 3 – Me, myself & Conny

Conny und ich :))

Conny und ich :))

Unschlagbar 😀

 

Bis zum nächsten Jahr (Der 57. CARAVAN SALON DÜSSELDORF findet vom 24. August (Fachbesucher- und Medientag) bis 2. September 2018 statt.)

Stefan

 

P.S. Dickes Dankeschön an Sabine und Micha von „Herman unterwegs“ für den schönsten Abend und die allerleckerste Pizza!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werde Fan vom kleinen, großen Bus.schliessen
oeffnen